π-Learn

× Du willst auch mitmachen und dein Wissen teilen? Melde dich an!

Hilfethemen » Konzept » Moderatoren

Bei uns auf π-Learn glauben wir daran, dass nicht nur die Inhalte von den Benutzern eingebracht werden sollen, sondern auch verwaltet und moderiert werden können.

Dafür gibt es als erstes das Reputationssystem, durch das jeder Benutzer abhängig von der Qualität und Quantität der zu π-Learn beigetragenen Inhalte neue Privilegien erreichen kann. Diese Privilegien stellen zum einen Belohnungen, zum großen Teil aber auch neue Moderationsmöglichkeiten dar.

Eine dieser Fähigkeiten ist es, Beiträge, uns später auch Benutzer, zu melden. Dadurch tauchen diese in einer Moderationsliste auf. Dies ist eine Liste, in der Benutzer mit den entsprechenden Privilegien die einzelnen Beiträge sehen und Aktionen durchführen können.

Doch manchmal gibt es Ausnahmesituationen, die nicht durch die Standardmeldungen (z.B. Schließen, SPAM, Beleidigend) gedeckt werden können. Für diese gibt es eine weitere Auswahl: Anderes. Diese Meldungen erfordern jedoch teilweise Handlungen, die normalen Benutzern nicht zugetraut werden (können). Beispiele dafür sind das Einfrieren eines Beitrags oder das Umwandeln in einen Wiki-Beitrag.

Für diese Ausnahmesituationen gibt es einige, von der Community gewählte, Benutzer, denen wir diese Aktionen zutrauen können: Die Moderatoren.

Diese Moderatoren haben nicht nur weitergehende Funktionen (wie Einfrieren von Beiträgen, ...) sondern können auch alle anderen Prozesse im Forum im Alleingang durchführen, die normalerweise die Stimmen von mehreren Benutzern erfordern (z.B. Schließen).

Diese besonderen Fähigkeiten sollen allerdings nur im Notfall eingesetzt werden, also in Situationen wo die Community nicht handeln kann, sollte oder um eine unrichtige Entscheidung zu korrigieren. Dies gilt ganz im Sinne der römischen Rechtsformel:

Videant consules, ne quid res publica detrimenti capiat

Es mögen die Konsulen zusehen, auf dass der Staat keinen Schaden nehme!

Mit dieser Formel wurde in Zeiten großer Gefahr der sogenannte Senatsnotstand (SCU=senatus consultum ultimum) beschlossen, der den Konsuln (Regierungschefs) mehr Macht verlieh.