π-Learn

π-Learn ist in Gefahr; rettet das Internet!

Die EU ist kurz davor, ein Gesetz zu verabschieden, dass Links verbieten und das Internet mit fehler- und missbrauchsanfälligen "Uploadfiltern" zensieren wird.

Die EU-Urheberrechtsreform wird das freie Internet, wie wir es kennen, zerstören und solche Plattformen wie π-Learn unmöglich machen.

Helft mit, das Internet zu retten:

  1. Kontaktiert eure Abgeordneten
  2. Unterstützt diese Petition
  3. Postet in sozialen Medien mit dem Hashtag #savetheinternet
× Du willst auch mitmachen und dein Wissen teilen? Melde dich an!

Aufbau & Funktion

Das Herz hat 2 Herzhälften, die linke und die rechte. Jede Herzhälfte unterteilt sich in Vorhof und Kammer. Zwischen Vorhof und Kammer ist jeweils eine Segelklappe,sie heißt links Mitralklappe weil sie aussieht wie eine Bischofsmütze (Mitra) und rechts Trikuspidalklappe weil sie 3 Segel hat. Aus den Kammern fließt das Blut in die großen Gefäße Aorta und Pulmonalarterie, diese Gefäße sind durch Taschenklappen von den Kammern getrennt.

Die rechte Herzhälfte pumpt das sauerstoffarme Blut in Lunge. Dort wird es mit Sauerstoff angereichert und fließt über die Pulmonalvenen in den linken Vorhof. Entspannen sich die Herzkammern in der sogenannten Diastole (Entspannungsphase), öffnen sich dadurch die Segelklappen und das Blut wird aus den Vorhöfen in die Kammern gesaugt. Dann wird das sauerstoffreiche Blut aus der linken Kammer in die Aorta und damit den Körperkreislauf gepumpt. Die Phase, in der sich die Herzkammer zusammenziehen und das Blut in den Kreislauf pumpen heißt Anspannungsphase oder auch Systole. Nachdem das Blut über Arterien und Kapillaren das Gewebe mit Sauerstoff versorgt hat, fließt es über die Venen und schließlich die großen Körpervenen in den rechten Vorhof zurück.

Im Vergleich zum Körperkreislauf herrscht in der Lunge ein wesentlich niedrigerer Blutdruck. Daher ist die Wand der rechten Herzkammer deutlich dünner als die der linken Kammer.

Herzkranzgefäße

Der Herzmuskel selbst erhält seinen Sauerstoff über 3 kleine Gefäße , die direkt hinter der Aortenklappe entspringen, die Herzkranzgefäße. Wenn sich in den Herzkranzgefäßen Ablagerungen bilden und das Gefäß verstopfen, bekommt man einen Herzinfarkt.

Quelle:http://www.zaronews.world/zaronews-presseberichte/herzinfarkt-myokardinfarkt-herzschlag/