π-Learn
Wie bringe ich mein Unternehmen ins Internet?
1.1 Homepagebaukasten
Inhalte
live

Was sind Homepagebaukästen?

Ein Homepagebaukasten ist ein Werkzeug, mit dem man preiswert und (fast) ohne Vorkenntnisse eine Homepage erstellen kann. Man hat dabei im Browser eine Arbeitsoberfläche zur Verfügung, auf der man Elemente, Layout und Inhalte seiner Homepage bequem bearbeiten kann. Man arbeitet direkt online im Internetbrowser, ohne sich vorher ein Programm auf den eigenen Computer downloaden und installieren zu müssen.

Vorteile

  • preislich günstig (Varianten)
  • schnelle Erfolge
  • nur begrenzte Computerkenntnisse nötig
  • Kontrolle über die Inhalte
  • bei der richtigen Wahl: Professionalität, schicke Layouts, mobile Darstellung, Shop, SEO, Erweiterungen/ Module, soziale Netzwerke

Nachteile

  • wenig Kontrolle über Layout und Design/Grenzen der Gestaltung u. Funktionen
  • begrenzte Individualität und Funktionalität
  • Navigationsebenen limitiert
  • Shopsysteme oft nicht rechtssicher
  • bei der kostenlosen Grundvariante:
  • Support nur über Foren
  • u. U. keine eigene Domain/Emailadresse
  • Werbung oder: monatliche Abokosten

Beispiele

Meist gibt es bei den Homepagebaukästen eine kostenfreie Variante, die dann natürlich in Umfang, Funktionalität und Features beschränkt ist. Den im Moment (2019) einzigen wirklich empfehlenswerten Shop, der auch in Deutschland Rechtssicherheit bietet, findet man bei Jimdo. Insgesamt stößt man bei den Homepagebaukästen schnell an die Grenzen der Funktionalität und Individualisierung. Sobald man Sonderwünsche hat wie z. B. ein wechselndes Headerbild auf jeder Seite oder ein ganz bestimmtes, auf die CI der Firma abgestimmtes Design, kann man das nur noch mit Eingriff in den Quellcode realisieren, wenn die jeweiligen Baukästen das überhaupt zulassen. Alle hier vorgestellten Baukästen bieten eine deutschsprachige Webseite und Support an. Die Preise sind jeweils monatliche Kosten, über die man sich im Einzelnen am Besten auf den Webseite selber informiert.

  • Jimdo: deutschsprachig, schicke Designs, intuitive Bedienung, guter und rechtssicherer Shop, SEO vorbildlich, Domain/Email inkl.; Kosten: frei, 5€ oder 9€.
  • Google Site: mit google-Konto verbunden, einfach und intuitiv, google-Elemente, keine eigene Domain, Hilfefunktion, im Prinzip als Visitenkarte für kleinere Firmen nutzbar; Kosten: kostenlos.
  • Weebly: keine Email, nur teilweise deutschsprachige Erklärungen/Support, intuitive Bedienung, ca. 100 moderne flexible Designs; Kosten: frei, 7€, 11€, 23€.
  • Wix: schicke Designs, einfache Bedienung, Designwechsel eingeschränkt, für Portfolios geeignet; Kosten (relativ hoch): 4€-24,50€.
  • **1 Kosten: 7€, 10€, 20€ (IONOS); 5€, 9€, 15€ (Strato). Stand: Oktober 2019

Fazit

Um den richtigen Baukasten und dann das richtige Paket auszuwählen, sollte man sich zuerst fragen, welche Ansprüche man an seine Webseite hat. Dann sollte man sich anhand der Webseiten der einzelnen Baukastenanbieter eine Tabelle mit den Features machen, auf die es ankommt und so vergleichen. Einmal ein Programm gewählt, Design angepasst und Inhalte eingegeben, ist es aufwändig zu wechseln – man fängt praktisch von vorne an. Was ist mir wichtig?

  • Individualität: Bilder, Bildqualität, verschiedene Designs, eigene Domain/Email,
  • Funktionalität: Mehrsprachigkeit, komplexe Struktur, passwortgeschützte Bereiche, Downloads, Social Media, Werbung [Banner, Links, Google-Anzeigen,
  • Inhaltliche Features: Blog, Kommentare, Formulare, Newsletter, Shopsystem, Forum, Youtube etc., Bildbearbeitung,
  • Designs: mobil optimiert (responsiv), moderne Schriften, technisch aktuell,
  • Kosten: monatliche Abokosten --> jährliche Kosten, zusätzliche Kosten für Domain, Email, Shop etc.,
  • technische Features: Speicherplatz, Suchmaschinenoptimierung (SEO), sauberer Quellcode, eigene Domain, Emails, Passwortschutz, SSL,
  • Support: Forum, Email, Telefon, Live-Chat, deutschsprachig --> Kosten
  • Datenschutz: Seite in Deutschland gehostet?, Shopsystem/Anmeldesystem rechtsgültig, SSL-Zertifikat.

Willst du auch mitmachen und dein Wissen teilen?